Direkt zum Inhalt

Insekten als Novel Food

Alle Insekten für den menschlichen Verzehr, sowohl ganze als auch Teile von Insekten und Erzeugnisse daraus, fallen unter die sogenannte Novel Food-Verordnung (VO (EU) 2015/2283) und gelten in der Europäischen Union als neuartige Lebensmittel bzw. Lebensmittelzutaten. Insekten finden auch in Europa in der Ernährung Anwendung und einige Insektenspezies sind als Lebensmittel in der EU bereits zugelassen, etwa der gelbe Mehlwurm, die Wanderheuschrecke, die Hausgrille und der Buffalowurm. 

Was bedeutet Novel Food? Was versteht man unter dem Begriff Novel Food? 

Novel Food kann als “neuartige bzw. neue Lebensmittel” übersetzt werden. Laut der Novel Food Verordnung 2015/2283 gelten Lebensmittel als Novel Food, wenn sie vor dem Datum des Inkrafttretens der vorherigen Novel Food Verordnung (258/97), also vor dem 15.05.1997, in der europäischen Union nicht in nennenswertem Umfang für den menschlichen Verzehr verwendet wurden. 

Welche Insekten wurden unter Novel Food in der EU bereits zugelassen?  

Als erstes Insekt in der EU wurde der gelbe Mehlwurm (Tenebrio molitor Larve) zugelassen. Weitere Insekten, wie die Grille (Acheta domesticus), die Wanderheuschrecke (Locusta migratoria) oder die Larven des Getreideschimmelkäfers, der Buffalowurm (Alphitobius diaperinus) folgten und wurden in die Unionsliste zugelassener neuartiger Lebensmittel bereits aufgenommen. 

Was besagt die Novel Food Verordnung? 

Die Novel Food Verordnung regelt das Inverkehrbringen, also die Produktion, Verwendung und den Verkauf von neuartigen Lebensmitteln. Dabei hilft die Novel Food Verordnung den Unternehmen innovative Lebensmittel auf den Markt zu bringen und gleichzeitig die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Der Zweck dieser Verordnung besteht darin, das reibungslose Funktionieren des Binnenmarkts sicherzustellen und gleichzeitig ein hohes Niveau beim Schutz der menschlichen Gesundheit und den Interessen der Verbraucher und Verbraucherinnen zu gewährleisten. 

Mit dieser Verordnung soll ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Innovation und Sicherheit erreicht werden. Viele neue Lebensmittel, zum Beispiel Insekten, sind zur Reduktion der negativen Klima- und Umweltauswirkungen etabliert worden. Das heißt, dass das Novel Food Gesetz auch zur Verwirklichung der Ziele des Green Deal und der Strategie „Vom Erzeuger zum Verbraucher“ beiträgt. 

Was sind die Grundsätze der Novel Food Verordnung? 

Die Novel Food Verordnung beruht dabei auf folgenden Grundsätzen: 

  • Das neue Lebensmittel bringt auf der Grundlage der verfügbaren wissenschaftlichen Daten kein Sicherheitsrisiko für den Mensch mit sich. 
  • Neuartige Lebensmittel müssen für die Verbraucher*innen sicher und ordnungsgemäß gekennzeichnet sein. Neuartige Lebensmittel unterliegen den allgemeinen Kennzeichnungsbestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 und anderen Kennzeichnungsvorschriften der EU. 
  • Wenn ein neuartiges Lebensmittel ein anderes Lebensmittel ersetzen soll, darf der Verzehr des neuartigen Lebensmittels für die Verbraucher*innen ernährungsphysiologisch nicht nachteilig sein. In anderen Worten sollte ein neuartiges Lebensmittel, wie zum Beispiel Insekten, gesund sein. Das ist ein wichtiger Punkt, den die Insekten mit ihren gesunden Nährstoffen erfüllen, wenn sie zum Beispiel konventionelles Fleisch oder andere Proteinquellen ersetzen. Zusätzlich erfüllen Insekten viele nachhaltige Aspekte einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Ernährung.

Ist Novel Food gesund? 

In den meisten Fällen kann davon gesprochen werden, dass neuartige Lebensmittel einen gesundheitlichen Mehrwert für die menschliche Ernährung haben, dies ist jedoch im Einzelfall näher zu betrachten. Einerseits durch den oben erklärten Grundsatz. Andererseits entstehen viele neue Food Trends im Hinblick der gesunden Ernährung und der nachhaltigen Produktion. Das zeigt sich auch bei den nachfolgenden Beispielen. 

Was gilt als Novel Food? Was ist Novel Food? Was sind Novel Foods? 

Beispiele für Novel Food sind Mikroorganismen, Pilze, Algen, Laborfleisch und natürlich Insekten. Aber auch neue pflanzliche Proteine, traditionelle Lebensmittel aus Drittländern und sogar Nanomaterialien und Zell- und Gewebekulturen, die zum menschlichen Verzehr gedacht sind. Diese und andere neue Nahrungsmittel sollten nur in Verkehr gebracht und für die menschliche Ernährung verwendet werden, wenn sie in die Liste der neuartigen Lebensmittel aufgenommen wurden. Diese wird auch „Unionsliste“ genannt.  

Ist Novel Food sicher? Sind Insekten sicher? 

Ja, da alle Lebensmittel, die in der EU für den menschlichen Verzehr erlaubt sind (verkauft zu werden), einer strengen Prüfung unterzogen werden und wissenschaftlich fundierte und kontrollierte Produktionsverfahren angewendet werden müssen. Am Beispiel der Grille (Heimchen) schauen wir uns den Prozess etwas genauer an. Das Unternehmen Cricket One hat einen Antrag zur Prüfung der Herstellung und des Vertriebs von Heimchen bzw. Grillen an die EU gestellt. Dabei wird das neue Lebensmittel von der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) einer strengen Bewertung unterzogen. Hier werden neuste wissenschaftliche Erkenntnisse verwendet und es wird jede Verarbeitungsmethode und das daraus resultierende Produkt sowie dessen Sicherheit (zum Beispiel ganze Grillen oder Grillenmehl) genau evaluiert. Hierbei nennt die Novel Food Verordnung die wichtigsten Informationen, die im Antrag auf Zulassung eines neuartigen Lebensmittels enthalten sein müssen. Außerdem beschreibt sie die Verfahrensschritte, die von der Europäischen Kommission, den EU-Mitgliedstaaten und der EFSA während des Zulassungsverfahrens einzuhalten sind. Dieses zentrale Verfahren führt zu einer effizienten und schnellen Bearbeitung. Nach erfolgreicher Zulassung sind die Nahrungsmittel für den menschlichen Verzehr sicher und werden in die Unionsliste, also eine Art Katalog “Neuartiger Lebensmittel” aufgenommen. Eine aktuelle Auflistung der Anträge auf Zulassung eines neuartigen Lebensmittels wird auf den Websites der Kommission veröffentlicht (in englischer Sprache) und ist hier zu finden:  
https://food.ec.europa.eu/safety/novel-food/authorisations/summary-applications-and-notifications_en

Was ist der Novel Food Katalog? 

Der Novel Food Katalog bzw. die Unionsliste führt alle neuen Lebensmittel, die von der Novel Food Verordnung zugelassen wurden und beschreibt die Bedingungen, unter denen das neuartige Lebensmittel verwendet werden darf und listet die Kennzeichnungsvorschriften.

Wie müssen Insekten in Lebensmitteln gekennzeichnet sein?  

Alle Lebensmittel, die Insekten enthalten, müssen in ihrer Zutatenliste eindeutig und verständlich gekennzeichnet sein. Hierbei ist der lateinische und der deutsche Name zu nennen. Zum Beispiel im Fall des Buffalowurms: Alphitobius diaperinus. Somit führt die Unionsliste auch alle Insekten und deren verschiedene Verwendungsformen, die im ZIRP Onlineshop angeboten werden.

Wie lange gibt es schon Insekten im Essen? 

Bevor die Novel Food Verordnung reformiert wurde, fielen ganzen Insekten nicht unter den Anwendungsbereich der Verordnung. Das hat verschiedene Unternehmen ermöglicht, die ganzen Insekten auch schon vor der Umsetzung der neuen Novel Food Verordnung, unter welche die Insekten seit 2018 fallen, zu verkaufen. So zählen wir mit ZIRP zu den europaweiten Pionieren der Insect-Food-Branche.  

Quellen 

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32015R2283 

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32017R2470 

https://www.bzfe.de/lebensmittel/trendlebensmittel/insekten/ 

https://www.nature.com/articles/s41598-024-55603-7